Unterrichtsstunde XXL - Fordern und Fördern bei besonderer Begabung

XXL - Angebot für besonders begabte Schülerinnen und Schüler

 

Die Unterrichtsstunde „XXL“ stellt ein Angebot für begabte Schülerinnen und Schüler dar und ergänzt das bestehende Förderkonzept der Schule unter der Voraussetzung einer entsprechenden Lehrerversorgung.

Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler mit kniffligen Aufgaben, Rätseln und Logikspielen geistig herauszufordern. Sie erhalten dabei die Möglichkeit, ihr intellektuelles Potenzial zu entfalten. Dieses Angebot kann jedoch nur in den Stundenplan eingebaut werden, wenn die personellen Ressourcen dafür gegeben sind. Momentan können wir die "XXL-Stunde" leider nicht anbieten.

Ganz nebenbei werden grundlegende Lernkompetenzen sowie soziale und emotionale Kompetenzen gefördert. Dazu zählen insbesondere Selbstständigkeit, Konzentration, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Anstrengungsbereitschaft, Frustrationstoleranz und Kooperationsfähigkeit.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme an der XXL–Stunde ist die Freude am logischen und strategischen Denken. Die freie Wahl des speziellen und ansprechenden Materials,  sowie die freie Wahl der Sozialform wie Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit sollen dies unterstützen. Die angeschafften Materialien und Spiele zeichnen sich durch einen hohen Aufforderungscharakter aus und sind in verschiedene Schwierigkeitsstufen unterteilt.Dies ermöglicht eine differenzierte Förderung entsprechend der individuellen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler.

Die XXL–Stunde wird je nach Möglichkeit einmal wöchentlich in den Jahrgängen zwei bis vier im Rahmen einer äußeren Differenzierung  angeboten.

Zur gleichen Zeit finden entweder  weitere  Fördermaßnahmen, wie zum Beispiel LRS– und Dyskalkulieförderung statt oder es werden im Klassenunterricht Lerninhalte, z.B. in Form von Wochenplanarbeit, wiederholt.

Die XXL–Stunde findet in einer kleinen Gruppe mit maximal acht Schülerinnen und Schülern in angenehmer Lernatmosphäre im Förderstudio I statt.

Zunächst werden die Schülerinnen und Schüler auf Vorschlag der Klassenlehrerin in die XXL–Stunde eingeladen. Nach etwa drei Probestunden soll entschieden werden, ob eine Schülerin bzw. ein Schüler tatsächlich von diesem Angebot profitieren und dauerhaft bzw. zunächst für ein Halbjahr an der XXL–Stunde teilnehmen kann.