Offene Ganztagsschule

Das Schwalbennest - unsere Betreuungsangebote

 

ogs_003_0.jpgSeit mehr als zehn Jahren bietet die Grundschule Engelbertstraße die beiden Betreuungsmodelle „8-13“ und „Offene Ganztagsschule (OGS)“ an.

Die OGS kann bis zu 50 Kinder betreuen, das Modell „8-13“ 45 Kinder. Träger beider Maßnahmen ist die Stadt Schwelm.

Aufgabenschwerpunkte unserer Offenen Ganztagsschule sind:

  • Betreuung für Kinder berufstätiger Eltern bzw. Elternteile
  • Ermöglichung sozialer Erfahrungen in einem ansonsten  reizarmen Lebensumfeld
  • Ausgleich von sozial oder häuslich bedingten Benachteiligungen
  • Wecken von Interessen durch vielfältige und durchstrukturierte Angebote aus den Bereichen Sport , Kunst, Musik , Theater und Handwerk
  • Abbau von sprachlichen Defiziten und Hilfen bei Lernschwierigkeiten
  • Angebote für besonders begabte Kinder

     

Das Modell „8–13“

Grundsätzlich gilt, dass alle Schülerinnen und Schüler in den so genannten Kernzeiten unterrichtet werden:  das heißt von der ersten bis mindestens zur dritten Unterrichtsstunde.

Zwischen 10.45 Uhr und 13.20 Uhr bietet das Modell „8-13“ Betreuung für Kinder in der unterrichtsfreien Zeit an. Die Betreuung an Tagen mit besonderen Regelungen - bewegliche Ferientage oder ganztägige Konferenzen – sowie die Ferienzeit, ist in dieser Betreuungsform jedoch nicht enthalten.

Die 8-13-Betreuung verfügt über eigene Räumlichkeiten. Die angemeldeten Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, im freien Spiel oder in angeleiteten Angeboten, die Zeit gemeinsam mit vielen anderen Kindern zu verbringen. Es besteht keine Anwesenheitspflicht. Die Kinder können um 12.30 Uhr und 13.20 Uhr abgeholt werden.

 

Das Modell „Offene Ganztagsschule (OGS)“

Die Offene Ganztagsschule an der GS Engelbertstraße stellt ein integratives Angebot dar, das von Schul- und Sozialpädagogik gekennzeichnet ist. Ihr Ziel ist die Weiterentwicklung zu einem „Haus des Lernens und Lebens“.

Die Betreuung wird als ein bedeutungsvoller Bestandteil des Schulalltags verstanden und ist fest in das Schulprogramm eingebunden. Den Kindern wird sowohl Raum für das freie Spielen und angeleitete Beschäftigungen, als auch die Möglichkeit für Einzel- und Gruppenaktivitäten gegeben.

Um an der OGS-Maßnahme teilnehmen zu können, schließen die Erziehungsberechtigten einen Jahresvertrag mit dem Träger, also der Stadt Schwelm, ab.

Für die angemeldeten Kinder besteht eine tägliche Anwesenheitspflicht bis 15 Uhr. Geöffnet ist die OGS von 10.45 Uhr bis 16.00 Uhr. Ausnahmen sind die Unterrichtskernzeiten.

Feste Bestandteile der OGS sind:

  • das tägliche Mittagessen
  • die tägliche Hausaufgabenbetreuung
  • verschiedene Arbeitsgemeinschaften
  • die Ferienbetreuung

 

Die OGS verfügt über einen eigenen Gruppenraum, nutzt Klassenräume für die Hausaufgabenbetreuung sowie die Schulküche und den Speiseraum für das gemeinsame Mittagessen. Weitere Lern-, Spiel- und Aufenthaltsorte der Schule wie Schulhof, Turnhalle, Aula, Computerraum und Musikraum sowie Teile des Schulgeländes stehen den Ganztagsgruppen ebenfalls zur Verfügung.