Kooperationspartner

Öffnung von Schule gelingt durch Kooperation

 

An unserer Schule werden vielfältige Formen der Zusammenarbeit gepflegt. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten, sich im Sinne einer ganzheitlichen Erziehung in den Bildungsprozess einzubringen. Durch Kooperation soll es gelingen, eine bessere Lern- und Lehrkultur zu etablieren, eine Verzahnung von Unterricht und außerschulischer Bildung herzustellen, die individuelle Förderung jedes einzelnen Schülers in den Vordergrund zu rücken und eine noch stärkere Öffnung der Schule zu erzielen. Darüber hinaus soll der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und dem Bildungserfolg aufgebrochen sowie die Schule in einen Lern- und Lebensort verwandelt werden.

Kooperation in der Schule muss unter einer pädagogischen Perspektive gesehen werden. Durch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern werden Entwicklungsprozesse in Gang gesetzt, deren Hauptanliegen es ist, ein gemeinsames Ziel und den Nutzen für alle Beteiligten zu erreichen.

Dabei sind sich alle Beteiligten ihres gemeinsamen Bildungsauftrags und ihrer gemeinsamen gesellschaftlichen Verantwortung bewusst.

Ein Schwerpunkt unserer Kooperationsarbeit stellt die Schulsozialarbeit im Bereich der Gewaltprävention dar. Der Kinderschutzbund leistet hier durch die Kindersprechstunde einen erheblichen Beitrag. Ebenso profitieren Kinder, Eltern und Lehrkräfte durch die ehrenamtliche Arbeit der Bürgerstiftung "Lebendiges Schwelm e.v.": Hier betreuen Lesepaten wöchentlich die Schülerinnen und Schüler und sorgen so für die Verbesserung der Lesekompetenz.

 

Zu unseren Kooperationspartnern zählen unter anderem:

  • Familienzentren bzw. Kindertagesstätte
  • BürgerStiftung "Lebendiges Schwelm e.V." (www.lebendiges-schwelm.de)
  • Träger der Jugendhilfe
  • Deutscher Kinderschutzbund
  • Musikschule
  • Feuerwehr
  • Sportvereine
  • Universitäten
  • Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung
  • Polizei

 

 

Am 22. Januar 2014 unterzeichneten die Vorstandsmitglieder der BürgerStiftung "Lebendiges Schwelm e.V.", Dr. Ilona Kryl (links) und Gerd Philipp (2. von rechts) gemeinsam mit Schulleiter Mathias Wagener die Kooperationsvereinbarung. Damit wird bekräftigt, neue Impulse für die Öffnung der Schule und für die Förderung von Schülerinnen und Schülern der Klassen 2 bis 4 an der Grundschule Engelbertstraße zu geben. Koordiniert wird die Leseförderung durch Doreen Grunewald. Die Schwelmerin macht sich zur Aufgabe, wie zugleich sechs weitere Lesepaten, unsere Kinder zu besseren Lesern zu machen. (Foto: Bernd Henkel)